COMPENDIUM CULTURAL POLICIES AND TRENDS IN EUROPE
Print this Page
EN DE FR  ||  About Us | Contact | Legal Notice Council of Europe LOGO  ERICarts LOGO
Print this Page
EN DE FR  Council of Europe LOGO  ERICarts LOGO

Monitoring öffentlicher Kulturausgaben in ausgewählten Europäischen Ländern 2000-2010/11

Pro Kopf-Ausgaben und Anteile an den öfftl. Gesamtausgaben bzw. am BIP

Stand: September 2013 (signifikante (-/+ 10%) Einsparungen rot, signifikante Erhöhungen grün markiert)

Land

PUBLIC CULTURAL EXPENDITURE

Vergleichsbasis
(Jahr; Definitionen; andere Quellen als das "Compendium")

 

€ pro Kopf

% aller öfftl.. Ausgaben

% des BIP

Vergleichsmodus

primär für horizontaleVergleiche

primär für vertikale Vergleiche

Year

Country

2000

2005

2010

Letzte Zahlen von 2013 wenn nicht anders angegeben

 

Aserbaidschan

1.98

11

31

38

ca. 2*

0.4*

*) 2012

Bulgarien

16

18

29*

--

1.72*

0.64*

*) 2009

Dänemark

290

352*

300**

--

ca. 1**

0.7

*) 2006 **) 2011 Budget

Deutschland

100

97

115*

117*

1.68*

0.35*

*) Quelle: Kulturfinanzbericht 2016

Estland

80*

140

189

214

3.21

1.5

*) 2001

Finnland

175

168

177*

--

0.99*

0.54*

*) 2009 (2011 neues Haushaltsdesign)

Georgien

3.6

7.6

9.3

--

N/A

0.46

 

Irland

--

34

40

36

0.30

0.10

 

Italien

101

112

117

90*

0.66*

0.35*

*) 2014

Kroatien

--

--

77*

67

1.26

0.65

*) 2009 

Lettland

3.2

27

94

133

3.2

1.2

 

Malta

--

42

55

64

0.85

0.38

 

Moldawien

1.4

4.5

7.7

16

N/A

0.08

 

Niederlande

196

229

274

--

1.48*

0.83*

Quelle: OCW (inkl. Medien) *) 2011

Norwegen

296*

380

446

533**

1.54**

0.72**

*) 2002 **) 2014

Österreich

225

250

278

288

1.55

0.76

 

Portugal

60

76

69

--

0.9

0.42

 

Rumänien

--

--

41

--

2.1*

0.73*

*) 2010

Slowenien

83*

115

171

138

2.95

0.79

*) 2001

Spanien

78

120

149

102*

0.9*

0.46*

*) 2012

Schweden

234

220

267

278

1.3

0.66

 

Schweiz

185

183

235

274

1.7

0.43

 

Tschechien

--

--

105

127

2.95

0.89

 

Ukraine

4.5*

8.3

12.1

10.1

1.57

0.53

*) 2001

Ungarn

-

36*

56**

--

1.69**

0.57**

*) 2004 **) 2009 (-18% in 2012)

Medianwert als angenäherter Vergleichsmaßstab

1.54

0.56

(ohne Länder die nur Zahlen zu Nationalen Kulturausgaben besitzen)

                                                    

 

Länder mit Daten (überwiegend) nur zu den Kulturausgaben der Zentralregierung:

Griechenland

38*

32*

--

45**

0.37**

0.23**

*) 2001/2006 **) 2011

Liechtenstein

396

590*

631

602

ca. 3**

ca. 0.65**

*) 2007 **)2010

Litauen

21

34*

--

57

2.14

0.40

*) 2004

Polen

18

29

56

53

0.51*

0.5*

*) Nur Zentralregierung!

Serbien

16.5

17

18

23

1.39**

0.35*

*) 2011 **) 2013

Quelle: Council of Europe/ERICarts, Compendium of Cultural Policies and Trends in Europe, 18th Ausgabe, 2017 (www.culturalpolicies.net), früheren Versionen des Compendium and weiteren Quellen, wo angegeben.

Hinweise: Compendium-Daten beruhen generell auf offiziellen Statistiken für die Brutto-Istausgaben aller öffentlicher Haushalte für die Kultur i.w.S. (Definition hier). Sie umfassen alle Ebenen der Regierung in spezifischen kulturellen Domänen und Sub-Domains. Allerdings stehen nicht in allen Ländern Daten zur Verfügung, die exakt dieser Definition entsprechen. (für Details siehe Kapitel 6 der Compendium Länderprofile). Länder, in denen nur Daten aus nationalen Staatshaushalten vorhanden sind, werden separat gezeigt. Zu berücksichtigen sind auch bestimmte administrative Traditionen öffentlichen Engagements für die Künste, das Kulturerbe und die Medien, die in einigen Fällen die Ergebnisse beeinflussen und bei Vergleichen berücksichtigt werden sollten. Zudem sind die Vergleichsjahre 2000, 2005 und 2010-13 nicht in jedem Fall als "typisch" für die jeweilige Etatpolitik anzusehen. In manchen Ländern vollzogen sich drastische Einsparungen erst nach dem in der Tabelle erfassten Zeitraum, so etwa in den Niederlanden, wo die Ausgaben der Zentralregierung von 2012 auf 2013 um 22% gekürzt wurden. Offensichtlich bewahrheitet sich hier einmal mehr die Überschrift eines wegweisenden Beitrags von Mark D. Schuster im Journal of Cultural Economics, 1987: "Making Compromises to Make Comparisons in Cross-national Arts Policy Research"!

Zusätzliche Hinweise, vor allem mit Blick auf Absolutzahlen (pro Kopf-Ausgaben): Die Daten sind nicht preisbereinigt. In einigen Ländern (z.B. Lettland, Polen oder Schweden) gab es im Berichtszeitraum Paritätsschwankungen zwischen den nationalen Währungen und dem Euro. Geringere pro Kopf-Ausgaben in den meisten Ländern Ost- und Zentraleuropas (z.B. Aserbaidschan, Bulgarien, Georgien, Ukraine, etc.) sind zumindest teilweise auf die viel geringeren Kosten öffentlicher Dienstleistungen im kulturellen Bereich zurückzuführen (ablesbar auch an den geringeren Eintrittspreisen oder Gebühren in diesen Ländern, vgl. dazu den Compendium CUPIX Index – www.culturalpolicies.net/web/statistics-markets.php). Schon aus diesem Grund sind die pro Kopf-Ausgaben in erster Linie als Indikatoren für Ausgabentrends innerhalb eines Landes anzusehen.